Pressespiegel

Auch unscheinbare Flächen nutzen

 Bild: zVg/Andreas Gerber SOB

Bild: zVg/Andreas Gerber SOB

Die Firma Swiss CMT AG hat im Auftrag der SOB die Züge auf eine mögliche energetische Optimierung hin untersucht. Dabei sollte quantifiziert werden wie sich der Energiebezug des Schienenfahrzeugs mit Hilfe der Eigenstromproduktion reduziert und wie sich die Investitionen in die Solarzellen, an den Dachschürzen des Zuges, wirtschaftlich rechnet. Ein interessanter Denkanstoss, nicht nur für Fahrzeughersteller und Transportunternehmer.

Artikel in der Bieler Zeitung